Kategorie-Archiv: Rettungswache Nandlstadt

Rettungswagen Nandlstadt

Von Marktrat Gerhard Betz

Rettungswagen Nandlstadt darf bleiben

Der Rettungswagen Nandlstadt ist seit dem 1. Januar 2011 von Montag bis Freitag täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr (bisher 8 Uhr bis 22 Uhr) Samstag von 8 Uhr durchgehend bis Sonntag 22 Uhr (bisher 8 Uhr – 22 Uhr) besetzt.

Die Wache befindet sich in der Industriestraße 4 und ist über die Notrufnummer 112 erreichbar.

Nach fünfjähriger Probezeit wird der Rettungswagen nun regulär betrieben.
Die Neustrukturierung basiert auf einem Gutachten des Instituts für Notfallmedizin München.

Rettungswache Erweiterung d. Zeiten

Neues vom Rettungswagen Nandlstadt

Das ZRF Erding ( Zweckverband für Feuerwehr und Rettungsdienst) hat die Ausweitung der Vorhaltezeit um täglich 4 Stunden bei der Arbeitsgemeinschaft der Kassen beantragt.

Dies würde bedeuten, wenn dieser Antrag genehmigt wird, dass der Rettungswagenstellplatz täglich von 6:00 Uhr bis 24:00 Uhr besetzt ist.

Im Zuge dieses Antrags wurde wiederholt die Einführung des Regulären Betriebes des Rettungswagenstellplatzes Nandlstadt gefordert.

Es ist zu hoffen, dass der Standort nach fünfjähriger Probezeit zugunsten unserer Region erhalten bzw. ausgeweitet wird.

Rettungswagen in Nandlstadt

Rettungswagen im Wartestand
von Marktrat Gerhard Betz

13.Juni 2009    Hallertauer Zeitung    Bürgermedaille für Hans Schapfl

zum Vergrößern anklicken

Seit dem 1.Juli 2005 ist in Nandlstadt ein Rettungswagen vom BRK täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr stationiert.

Zunächst wurde die Genehmigung für die Stationierung des Fahrzeuges nur für ein Jahr zur Erprobung erteilt. Leider ist es bisher noch nicht gelungen eine endgültige Betriebsgenehmigung zu erhalten.

Mit der Stationierung des Fahrzeuges wurde sehr schnell deutlich, welch herausragende Bedeutung der Rettungswagen für die Versorgung der Bevölkerung mit Rettungsdienst- und Krankentransportleistungen in Nandlstadt und den angrenzenden Gemeinden hat.

Im Jahr 2006 wurde der Rettungswagen zu insgesamt 872 Einsätzen und im Jahr 2007 zu 902 Einsätzen gerufen. Nachdem vor allem in den ländlichen Regionen erheblich längere Einsatzzeiten vorhanden sind als in Ballungsräumen, ist die Auslastung des Fahrzeuges während der Betriebszeiten gewährleistet.

Vor der Inbetriebnahme des Rettungswagenstellplatzes konnten z.B. im Gemeindebereich Nandlstadt nur 18,90% der Notfälle innerhalb von 12 Min. erreicht werden. Dies ist für die Erreichbarkeit von Notfällen ein extrem schlechter Wert.

Seit Inbetriebnahme des Rettungswagenstellplatzes (in der Betriebszeit von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr) werden in Nandlstadt alle Notfälle in der Hilfsfrist von 12 Min. erreicht. Die durchschnittliche Eintreffzeit bei Notfällen liegt bei ca. 3,6 Min. Dies stellt einen hervorragenden Wert dar. Ebenso konnte in den angrenzenden Gemeinden die Erreichbarkeit von Notfällen erheblich verbessert werden. Gerade bei lebensbedrohlichen Situationen kommt es auf jede Minute an.

Im Interesse unserer Region bleibt zu hoffen, dass nach einem fast dreijährigen Probebetrieb die endgültige Betriebsgenehmigung bald erteilt wird und damit auch bei der Notfallversorgung gleiche Bedingungen zwischen Stadt und Land hergestellt werden.

Denn auch die ländliche Bevölkerung hat ein Anrecht auf möglichst schnelle und umfassende Hilfe bei Notfällen.

Die Entscheidung über eine endgültige Betriebsgenehmigung liegt nun bei den Kostenträgern (Krankenkassen) und dem Bayerischen Innenministerium.