UWN beim Hopfenfest

Als Verein beteiligten wir uns heuer zum ersten mal aktiv am Nandlstädter Hopfenfest. Zur Eröffnung nahmen wir dazu mit einer Gruppe beim Hopfenfestauszug teil. Außerdem beteiligten wir uns auch an der Vereinsolympiade, bei der wir uns beim Baumstammsägen, Nageln und einem Quiz rund um Nandlstadt beweisen mussten. Wir erreichten dabei gleich einen tollen 5.Platz. Als Preis erhielten wir dafür einen Gutschein für 10 halbe Hendl und 10 Mass Bier, die beim nächsten Hopfenfest 2017 eingelöst werden können.

Dass uns die Teilnahme Spaß gemacht hat, sieht man auf den Fotos:

             

   

  

   

Infoveranstaltung

Am Freitag, 21.Oktober, veranstalten wir eine Infoveranstaltung mit dem Titel:

Wie sichere ich mein Zuhause gegen Einbrüche?

Als Referenten konnten wir Kriminalhauptkommissar Johann Radlmaier von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle gewinnen.

Die Veranstaltung findet im Gasthaus zur Post (Posthalter) statt und beginnt um 19:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ergebnisse zum Infostand

Nachdem die politische Sommerpause vorbei ist, haben wir die Ergebnisse unseres Standes am Johanni-Markt besprochen.
Dort waren wir mit einem Informationsstand vertreten, bei dem sich die Bürger mit unseren Mitgliedern über aktuelle kommunalpolitische Themen unterhalten konnten. Zusätzlich konnte an Flipchart-Tafeln notiert werden, was ihnen an ihrer Gemeinde gefällt und wo sie Veränderungs- oder Verbesserungsbedarf sehen.
Bei einer außerordentlichen Fraktionssitzung diese Woche wurden die Ergebnisse der Befragung nun ausgewertet und versucht, Lösungen für die Anliegen der Bürger zu finden. Dabei wurde allen genannten Themen Beachtung geschenkt und einzelne Mitglieder der UWN beauftragt, Lösungsvorschläge zu erarbeiten.
Handlungsbedarf sehen die Nandlstädter vor allem im Bereich „Verkehr“ beziehungsweise „Verkehrssicherheit“, weshalb man sich an verschiedenen Stellen im Ort Zebrastreifen oder 30er Zonen wünscht. Da dies oftmals nicht in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinde fällt, sondern der Landkreis dafür verantwortlich ist, planen die UWN sich zunächst mit den zuständigen Personen von Polizei und Rettungsorganisationen in Verbindung zu setzen. Dabei sollen die Situationen genauer unter die Lupe genommen, die Rechtslage abgeklärt und eventuelle Handlungsmöglichkeiten eruieren werden.
Ein großes Anliegen sind den Bürgern auch die örtlichen Spielplätze. Aufgrund eines Antrags, den wir im Winter 2014 stellten, hat eine Begehung der Spielplätze durch den Bauausschuss stattgefunden. Durch den Bauhof werden die Spielplätze regelmäßig gewartet und seit dem vergangenen Jahr stehen für die Erneuerung der Plätze wieder Haushaltsmittel zur Verfügung. Auch die Anschaffung von Spielgeräten für die Mittagsbetreuung ist bereits im Gange.
Weitere Veranstaltungen der UWN sind auch bereits geplant: Am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr findet im Gasthaus „Zur Post“ eine Informationsveranstaltung zum Thema „Einbruchsicherheit“ statt. Interessierte Bürger sind dazu herzlich willkommen.

Marktmeisterschaft der Stockschützen

Heuer haben wir zum ersten Mal bei der Marktmeisterschaft der Stockschützen teilgenommen. In unserer Gruppe belegten wir den 7.Platz und konnten uns leider nicht für das Finale qualifizieren. Trotzdem hat es einen Riesenspaß gemacht. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Dann werden wir auch etwas fleissiger trainieren.

  

  

       

Auswertung Johannimarkt

Wir haben die Punkte, die bei unserem Infostand am Johannimarkt von unseren Besuchern auf den Flipcharts aufgeschrieben wurden, zusammengefasst. Die folgenden Stichpunkte wurden vermerkt:

  • Parkplatzsituation: Moosburger Str. und Sonnenstraße
  • keine Parkenden Autos Waldbadstr. (Verkehrsberuhigung)
  • Zeilerbergstraße Treppe Handlaufverlängerung / Stufen sauber halten und ausbessern
  • Spielplätze neu gestalten und mehr Spielplätze
  • Parkplätze für Apotheke
  • Rathausgarten richtig anlegen
  • Nahwärme
  • Zebrastreifen Marktkreuzung / Ampel, Fußgängerüberweg beim Rathaus und Penny
  • Mehr Zuschnitt Bäume/Sträucher
  • Häufigere Kontrollen Parkverbot
  • 30 Zone Marktstraße und Bergstraße / Stoppschild Bergstraße
  • Erweiterung Gewerbegebiet
  • Moosburger Straße neue Schilder (Farbe blass)
  • Mehr Kinderbetreuung (Bus und Bettag)
  • Mittagsbetreuung mehr Spielgeräte
  • Asylbewerberbetreuung

Wir werden uns nun Gedanken zu den einzelnen Punkten machen und diese auf Umsetzbarkeit prüfen. Euch werden wir regelmäßig auf unserer Homepage und auf Facebook über den aktuellen Stand dazu informieren.

Wir bedanken uns ganz herzlich über die Anregungen. Für uns ist es wichtig, dass wir Input aus der Bevölkerung bekommen, um uns für Euch einsetzen zu können.

Aktuelles zum Breitbandausbau

Update zum Breitbandausbau:

Der Ausbau des Glasfasernetzes nach Kollersdorf und Tölzkirchen wird nach Aussage der Gemeinde ab September beginnen und soll bis November fertiggestellt sein. Da der Ausbau mit dem Bau des Radweges verbunden wird, war eine frühere Umsetzung nicht möglich.
Aber dann wird auch dieser Bereich mit einem schnellen Internetzugang versorgt sein.

Johannimarkt ein voller Erfolg

Unser Infostand am Johannimarkt war ein voller Erfolg! Bei einem gemütlichen Kaffee und selbst gebackenem Kuchen nahmen sich viele Leute die Zeit, sich mit uns zu unterhalten. Auf Flipcharts konnten Punkte, die in Nandlstadt gefallen und Dinge, die verbessert werden können, aufgeschrieben werden. Dies wurde rege in Anspruch genommen. Die Punkte werden nun ausgewertet und in unsere Arbeit einfließen.

Auch Benno Zierer von den Freien Wählern schaute bei uns vorbei und warb für die Unterschriftenaktion für eine Bürgerbefragung zum Thema CETA und TTIP.

Hier ein paar Impressionen:

     

     

        

UWN-Poloshirts

Da wir ja ein Verein sind, wollen wir in Zukunft auch als solcher in einheitlicher Optik auftreten können. Daher werden UWN-Poloshirts angeschafft. Somit können wir uns in Zukunft geschlossen an Aktionen wie Marktmeisterschaften oder ähnlichen Veranstaltungen präsentieren. Die Shirts tragen vorne unser Logo und hinten unseren Namen:

P1070300 P1070309

Aktueller Stand zu Stromladestationen für E-Bikes

Nachdem unser Antrag zur Errichtung einer Ladestation für E-Bikes am Waldbad zunächst abgelehnt wurde, haben wir uns nochmal mit Tourismusreferenten, Waldbadreferenten und der Marktverwaltung getroffen, um ein weiteres Vorgehen zu besprechen.
Dabei wurde die Umsetzung einer vom Marktrat geforderten Marktanalyse erörtert. Als Möglichkeit hierzu wurde ein Fragebogen ins Auge gefasst, der am Waldbad verteilt werden kann. Außerdem wird sich noch über mögliche Zuschüsse bei Tourismusverband und dem Erholungsflächenverein erkundigt und es werden potentielle Sponsoren angesprochen.
Als Standort wurde der Platz an den bereits vorhandenen Fahrradständern für gut befunden.

Wir werden das Thema weiter verfolgen, da wir eine solche Ladestation für eine gute Sache halten. Wir möchten damit Vorreiter für die Förderung von Elektromobilität werden und der zunehmenden Verbreitung von E-Bikes Rechnung tragen. Natürlich versprechen wir uns damit auch eine Förderung des örtlichen Tourismus. Wir hoffen, unsere Idee der Ladestation noch umsetzen zu können.